Bestattung

Für Christen hat der Tod nicht das letzte Wort. Wir glauben: Jesus Christus hat durch seinen Tod die Trennung zwischen Mensch und Gott überwunden und damit für uns die Macht des ewigen Todes besiegt.

Der Apostel Paulus schreibt dazu im Brief an die Gemeinde in Rom:

Ich bin zutiefst überzeugt: Nichts kann uns von der Liebe Gottes trennen – nicht der Tod und auch nicht das Leben, keine Engel und keine unsichtbaren Mächte. Nichts Gegenwärtiges und nichts Zukünftiges und auch keine andere gottfeindliche Kraft. Nichts Über- oder Unterirdisches und auch nicht irgendetwas anderes, das Gott geschaffen hat. Nichts von alledem kann uns von der Liebe Gottes trennen. In Christus Jesus, unserem Herrn, hat Gott uns diese Liebe geschenkt.

(Römer 8,38-39)

Wenn ein Leben zu Ende geht, sind Schmerz und Trauer groß. Unser Glaube erspart uns diesen Schmerz und die Trauer nicht. Aber er stärkt und hilft uns durch die Hoffnung.

Wir begleiten Sie auf diesem Weg durch:

  • seelsorgerliche Gespräche mit Betroffenen und Angehörigen
  • Hausabendmahl
  • Sterbebegleitung
  • Aussegnung zu Hause oder im Krankenhaus
  • Trauergottesdienst